Über Die Imkerrei Böhm

Die Imkerei Böhm besteht seit 1954 in Förste. Zurzeit wird Sie von der 3 Generation bewirtschaftet und ist für seinen Honig bekannt. Die Bienenrasse Apis mellifera carnica Sklenar genauer gesagt die Linie 47/G/10 wird in ihren Stöcken eingesetzt. Geringe Züchterische Tätigkeit in den Jahren 1997- 2013 in der oben aufgeführten Linie.Die Imkerei wurde in den 90er Jahren auf Segeberger und Holtermann Beuten umgestellt. Davor wurde die Imkerei mit Hinterbehandlungsbeuten betreiben.Sie bekommen die Honige der Imkerei im Raum Förste
 Imker seit 1954:
Gotthard Böhm 1954 - 1995
Werner Böhm 1994 - 2013
Stefan Böhm 2006 bis Heute

Beschreibung der Linie:Durch Hannerl Weber-SklenarLinie 47/G/10 Der große Wurf in letzter Zeit gelang meinem Mann und mir mit der neuen Linie 47/G/10, die wir nach langer, gewissenhafter Prüfung m 10. Jahr nach meines Vaters Tod herausbrachten und die wir nach ihm benannten (47 = Stammbezeichnung, G= Guido und 10 bedeutet in diesem Falle, dass wir damit an Vaters Todestag an die öffentlichkeit traten). Die Linie 47/G/10 ist lammfromm, mit ihr können Kinder arbeiten. Es ist die sanfteste Biene, die wir je auf dem Stande hatten. Sie bringt besonders starke Völker, füllt spielend 3 oder auch 4 Räume, ist also ausgesprochen brutfreudig und eignet sich hiermit ganz hervorragend für den Wanderimker. Im Brutraum lagert sie sehr wenig Honig ab. Die Völker sind in der Leistung hervorragend, überaus lebensstark und schwarmträge. Bei der Linie gibt es, selbst wenn einem eine Wabe aus der Hand fallen sollte, keinen Stich. 

Bilder des alten Bienenhauses es war früher ganz mit Hinterbehandlungsbeuten bestückt.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Honigverkauf: Wann Steuern fällig werden

Bayer erhält Zulassung für Polyvar® zur Bekämpfung der Varroa-Milbe

Bienenluft - Stockluft Therapie